Eisblockwette an der SWISSBAU
Energiekundiges Siegertrio!

Das Geheimnis ist gelüftet, die Eisblockwette an der Swissbau aufgelöst: In einem kurzen Zeremoniell ist am Samstag, 16. Januar 2016 in Basel an der Swissbau um Punkt 16 Uhr das in den Häuschen verbliebene Eis gewogen worden – nach fünf Tagen Wettdauer. 22.4 Kilogramm Eis verblieben im Minergie-Häuschen; im 70iger-Jahr-Modul waren noch 1.9 Kilogramm.

IMG_6694

Die Eisblockwette an der Swissbau stand unter dem Patronat von MINERGIE und machte Energieeffizienz erlebbar: Vom 12. bis 16. Januar 2016 standen an der alle zwei Jahre stattfindenden Messe an prominent platziertem Stand zwei unterschiedlich isolierte Holzhäuschen. Ein Modul war isoliert wie ein Bau aus den Siebzigerjahren, das andere mit einer Wärmedämmung nach «Minergie-P»-Standard. Im Innern: je ein 50 Kilogramm schwerer Eisblock.

Die Projektpartner der Eisblockwette hatten die MessebesucherInnen eingeladen, einen Wetttipp abzugeben über das nach Ende der Messe in den Häuschen verbleibende Eis. Denn: Funktioniert die Isolation gegen Aussen, wirkt sie auch gegen Innen. Darum galt: Gute Wärmedämmung, Kälte bleibt drin, Wärme draussen! Der Eisblock im gut gedämmten Häuschen schmolz langsamer als derjenige im schlecht isolierten Modul. Exakt 22.4 Kilogramm Eis verblieben im Minergie-Häuschen; im 70iger-Jahr-Modul waren noch 1.9 Kilogramm.

Zwei Damen und eine Dame lösten die Aufgabe am besten und freuen sich jetzt dank ihren Tipps resp. summierten Differenzwerten von 1.7 bis 5.1 Kilogramm auf eine Apple Watch und andere tolle Preise – herzliche Gratulation!

Mehrere Hundert Energieinteressierte haben sich für das Projekt begeistert und einen Wetttipp abgegeben. Sehr viele Eisblock-WetterInnen gaben ihren Tipp auch online ab. Lanciert wurde die Wette am letzten Dienstag am 12. Januar 2016.

Mit dem Projekt sollte auf den Nutzen einer guten Wärmedämmung im Gebäudebereich aufmerksam gemacht werden. Wer den Energieverbrauch senkt, schont das Portemonnaie und leistet einen aktiven Beitrag zum Schutz unseres Klimas. Mehr als ein Drittel des schweizerischen Energieverbrauchs wird für Bau und Betrieb von Gebäuden verwendet. Aber Energie ist teuer und Klimaschutz das Gebot der Stunde! Mit dem Einsatz eines leistungsfähigen Wärmeschutzes bieten sich riesige Chancen zur Verringerung des Energieverbrauchs und der Abhängigkeit endlicher Ressourcen.

Gebäude mit guter Wärmedämmung brauchen bis zu 90 Prozent weniger Heizenergie und bieten spürbar mehr Komfort. Die dazu notwendigen Dämm-Techniken und Bau-Konzepte sind heute verfügbar und praxiserprobt.

Die im Rahmen der Wette eingesetzten Eisblock-Häuschen sind realistische, nach Konzepten üblicher Wohnbauten erstellte Minergie P-Bauten – gebaut mit marktgängigen, bezahlbaren Produkten von Flumroc AG (Wärmedämmung), EgoKiefer (Fensterbau) und Schöb AG (Holzbau) mit Unterstützung von Gebäudehülle Schweiz.

IMG_0115

ausfüllen

kaspar_eis Front11